Image Alt

Mit Huskys im Nordlicht

Mit Huskys im Nordlicht

Die Einsamkeit und die einzigartige Winterlandschaft des hohen Nordens hautnah erleben. Wo könnte man das besser als bei einer Expedition 250 km nördlich des Polarkreises. Mit Huskys durch die finnische Landschaft bei Temperaturen um die -40 Grad. Tief verschneit ohne Menschen – nur die Hunde und wir. Ein traumhafter Sonnenaufgang um 10 Uhr und die beginnende Dämmerung um 14.30 Uhr. Die Ruhe und die glitzernde Schneewelt mit allen Sinnen genießen.

2014 machten wir uns 5 Tage lang, 8 Stunden am Tag, von Rentierzüchterhütte zu Rentierzüchterhütte auf den Weg. Die Gruppenmitglieder waren Anfänger im Umgang mit Hundeschlitten, doch der Wille mit den Hunden ein Team zu bilden und die gemeinsame Erfahrung brachte uns ans Ziel. Die Liebe zu den Tieren war unser täglicher Begleiter und wir bewunderten die Kondition sowie die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit und Kälteresistenz der Tiere. 1 Tag gönnten wir uns das Erlebnis mit dem Motorschlitten zu reisen – „Toys for Boys“ kann ich dazu nur sagen.

Der Polarkreis, ein Erlebnis der besonderen Art, das sich noch lange in unsere Erinnerungen einprägt.

 

für WELTbewegend, das Reisebüro im Alpenverein

Erzähl mir mehr

Gib Deine Kontakdaten ein und erfahre mehr über die beeindruckenden Erlebnisse.



Oder ruf mich an: